Dienstleistungen

Der DSGS-Prüfdienst ist ein von der Bundesanstalt für Straßenwesen anerkanntes Prüfinstitut für Fahrbahnmarkierungen. Wir überprüfen Fahrbahnmarkierungen im Neu- und Gebrauchszustand sowie deren Applikation nach den Vorgaben der ZTV M 13 und DIN EN 1436. Folgende Leistungen werden u. a. vom Prüfdienst der DSGS kostengünstig durchgeführt:
  

  • Applikation von Markierungssystemen für die Zulassungs- bzw. Eignungsprüfung auf der Rundlaufprüfanlage der BASt.
  • Durchführung von Kontrollprüfungen während der Applikation gemäß Ziffer 7.1.3.2 der ZTV M 13. U. a. wird hier die Kennzeichung der Gebinde, die Schichtdicke, der Höhenüberstand, die Ausfrästiefe und die Trockenzeit überprüft sowie die Menge, Verteilung und Einbettung der Nachstreumittel beurteilt.
  • Durchführung von Probenahmen für Mustergleichheitsprüfungen gemäß Ziffer 7.1.3.3 der ZTV M 13.
  • Durchführung von Kontrollprüfungen an der fertigen Leistung im Neuzustand gemäß Ziffer 7.1.3.4 sowie Schiedsuntersuchungen gemäß Ziffern 7.1.4 der ZTV M 13.
  • Messungen der verkehrstechnischen Eigenschaften im Gebrauchszustand gemäß Ziffer 7.1.3.5 der ZTV M 13 und Beurteilung der allgemeinen Qualität von Fahrbahnmarkierungen (Tagessichtbarkeit, Nachtsichtbarkeit trocken und feucht, Griffigkeit, Farbortbestimmung, Geometrie usw.) gemäß DIN EN 1436 und ZTV M 13.
  • Erstellung von sachverständigen Prüfberichten bzw. Gutachten bei z. B. Streit- bzw. Schadensfällen.
  • Durchführung von Schulungen und Lehrveranstaltungen.
  • Griffigkeitsmessungen auf unterschiedlichen Straßenoberflächen und Rennstrecken mittels des SRT-Pendelgerätes und des Ausflussmessers nach Moore (Messung der Drainage).
  • Beurteilung von Markierungen und Begleitung von Applikationen auf Flugbetriebsflächen durch beispielsweise Farbortmessungen, Feststellung der Tages- und Nachtsichtbarkeit sowie Griffigkeit und Überprüfung und eventuelle Optimierung der Maschineneinstellungen während der Applikation.
Render-Time: 0.067238